„Neue Rechte“ in Deutschland vor und nach 1968

Anscheinend ist es nicht möglich, binnen Jahresfrist ein mehrmals fest zugesagtes Buch aus fertigen Texten zusammenzufügen. Nun denn also hier mein Vortragstext von der 2018er Herbstakademie von FAV und IfS über das reale Verhältnis „Neue Rechte“ zu „1968“!

Livestream No Apologies mit Augustus Invictus!

Zum Abschluß der Arbeitswoche gab es via Livestream gestern abend eine gleich doppelte Premiere zu feiern, einschließlich AfD und Verfassungsschutz.

2018 – ein Rückblick und ein Ausblick

Das Jahr 2018 neigt sich rapide dem Ende zu. Und während wir alle mitnichten innehalten, sondern unnachgiebig voranstreben, geziemt sich doch ein resümierender Blick zurück – und dann um so entschlossener voraus!

Semriach und Marburg: wieder an die Wurzeln

Zeiten wie unsere regen zu umfassenderem Denken an – ob nun am vergangenen Wochenende in Semriach oder am dieswöchigen in Marburg.

Hitler, unvermeidlich: eine Innenansicht

Am ewigen Wiedergänger aus Braunau ist eben kein Vorbeikommen. Nun also (leider?) Hitler auch hier. Denn es gibt unterhaltsame Neuigkeiten – von der Warte des Schreibtischtäters aus besehen.

Abrechnung mit der falschen Freiheit

Ich danke sehr für 1500 Twitter-Abonnenten! Aus diesem Anlaß präsentiere ich als Dreingabe einen bislang unveröffentlichten, wesentlichen Text zur Problematik der Freiheit.

Charlottesville ein Jahr danach – was bleibt?

Heute vor genau einem Jahr: In Charlottesville, Virginia findet die seither weltweit berüchtigte Kundgebung „Unite the Right“ ein frühes Ende. Nach schwersten Krawallen sind am Abend drei Tote zu beklagen. Die Nachbeben halten nicht nur in den USA bis heute an.